Übersicht

Meldungen

70 Jahre Befreiung – Jusos feiern auf dem Kohlmarkt

Anlässlich des 70. Jahrestages der bedingungslosen Kapitulation des NS-Regimes mit dem damit einhergehenden Ende des zweiten Weltkrieges veranstaltete das Bündnis gegen Rechts ein Fest auf dem Braunschweiger Kohlmarkt um einerseits 70 Jahre Befreiung vom Hitler-Regime zu feiern und den Alliierten zu danken, aber auch um andrerseits den Opfern des NS- Regimes zu gedenken und auf den Schrecken des Faschismus hinzuweisen. Die Jusos beteiligten sich mit einem Infostand an dem Fest.

Gegen die Gewalt der herrschenden Verhältnisse – Heraus zum 1. Mai

Bereits zum fünften Mal das Braunschweiger Jugendbündnis zum 1. Mai während der Kundgebung, Demonstration und der nachfolgenden Festveranstaltung im Bürgerpark formiert, um auf die Gewalt der herrschenden Verhältnisse in unserer Gesellschaft auf der Braunschweiger Jugendmeile aufmerksam zu machen. Neben den Jusos haben sich viele Gewerkschaftsjugenden gemeinsam mit weiteren Jugendorganisationen wie Grüne Jugend und Falken an den Aktionen beteiligt.

Gegen die Gewalt der herrschenden Verhältnisse – Heraus zum 1. Mai

Bereits zum fünften Mal das Braunschweiger Jugendbündnis zum 1. Mai während der Kundgebung, Demonstration und der nachfolgenden Festveranstaltung im Bürgerpark formiert, um auf die Gewalt der herrschenden Verhältnisse in unserer Gesellschaft auf der Braunschweiger Jugendmeile aufmerksam zu machen. Neben den Jusos haben sich viele Gewerkschaftsjugenden gemeinsam mit weiteren Jugendorganisationen wie Grüne Jugend und Falken an den Aktionen beteiligt.

Zehn Jahre FAUST – Unsere Jubiläumsausgabe ist da!

Wir freuen uns, dass wir euch in diesem Jahr die Jubiläumsausgabe unserer Zeitung präsentieren können. Seit 10 Jahren verteilen wir Jusos nunmehr die FAUST kostenfrei an Schulen. Dabei haben wir stets den Fokus auf kritische Beiträge gelegt, in denen wir gesellschaftliche Zustände und Verhältnisse an den Pranger stellen, die Menschen weltweit ausgrenzen. Aber auch kleine Erfolge, die wir zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort erreichen konnten, haben wir euch Jahr für Jahr hier präsentiert.

Jusos Braunschweig sehr zufrieden mit Landeskonferenz

Am 11. und 12. April 2015 haben die Jusos in Niedersachsen einen neuen Vorstand gewählt. Die Braunschweiger Jungsozialistinnen und Jungsozialisten konnten gleiche mehrere Erfolge für sich verbuchen. Auf dieser Konferenz wurden nicht nur zwei BraunschweigerInnen in den neugewählten Vorstand entsendet, sondern es konnten auch alle Anträge mit großer Mehrheit beschlossen werden

327,46 € – Jusos Braunschweig übergeben Spendensammlung an die Braunschweiger Aids-Hilfe

Die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD Braunschweig (Jusos) haben an diesem Wochenende die Spendensammlung aus dem letzten Jahr für die Braunschweiger AIDS-Hilfe e.V. in Höhe von EUR 327,46 übergeben. Über ein Jahr hinweg sammelte der Jugendverband ehrenamtlich Spendengelder in der Braunschweiger Innenstadt. Dabei sensibilisierten die Jusos viele Bürgerinnen und Bürger für eine bessere Prävention und betrieb Aufklärung im Umgang mit HIV

3 Monate umsonst gearbeitet – Jusos fordern gleichen Lohn für Frauen und Männer

Jedes Jahr verweist der sogenannte Equal Pay Day auf die Lohndifferenzen zwischen Frauen und Männern. Dieser Tag symbolisiert das Datum, bis zu dem Frauen bei gleichem Arbeitsvolumen zu den Männern im Kalenderjahr umsonst gearbeitet haben. Dieses Jahr fällt der Equal Pay Day auf den 20. März. Frauen werden demzufolge bei gleicher Tätigkeit zu ihren männlichen Kollegen dieses Jahr durchschnittlich fast 3 Monate unentgeltlich gearbeitet haben. Die Jusos Braunschweig fordern: Das muss sich ändern!

Braunschweiger Jusos auf Frauenkampftag-Demo in Berlin

Der 8. März ist traditionell der weltweite Kampftag der Frauen, an dem für die gesellschaftliche Gleichstellung von Frauen und Männern demonstriert wird. In diesem Jahr beteiligten sich Braunschweiger Jusos an der großen Demonstration in Berlin, an der mehrere zehntausend TeilnehmerInnen für feministische Positionen gegen Sexismus, sexuelle Gewalt und Diskriminierungen von Frauen auf die Straße gingen. Den Aufruf des großen gesellschaftlichen Bündnisses und weitere Bilder könnt ihr dem nachfolge

Heute schon in Geld gebadet? – Jusos starten ihre Kampagne im Rahmen ihrer außerordentlichen Bezirkskonferenz

Die Jusos in der Region Braunschweig haben am vergangenen Wochenende mit einer öffentlichkeitswirksamen Aktion auf der Straße ihre Kampagne „Heute schon in Geld gebadet?“ gestartet. Insgesamt 45 Jusos unterstützten die Aktion, bei der auf die ungerechte Einkommens- und Vermögensverteilung in der Gesellschaft aufmerksam gemacht werden soll. Zuvor haben die Jusos Janis Gauß aus Gifhorn und Alexandra Herbst aus Peine als stellvertretende Bezirksvorsitzende nachgewählt.

Juso-Mitgliederversammlung: Kostenloser ÖPNV für OberstufenschülerInnen

Am vergangenen Mittwoch tagten die Jusos im Rahmen einer außerordentliche Mitgliederversammlung, um ihr inhaltliches Profil zu schärfen: So beschloss die Braunschweiger SPD-Jugend unter anderem, dass es zukünftig einen kostenlose Fahrkarten für Bus und Bahn für alle Braunschweiger SchülerInnen geben soll. Außerdem wurde mit Erika Witt eine neue stellvertretende Juso-Vorsitzende gewählt. Darüber hinaus nominierten die Jusos zwei ihrer Mitglieder für den Juso-Landesvorstand.

Gegendemonstration zu Bragida: Starkes Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz

Zum ersten Demonstrationsabend gegen Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung wurde ein deutliches Signal gesetzt gegen „Bragida“, dem Braunschweiger Ableger der islamfeindlichen „Pegida“-Bewegung. Nach dem Demonstrationszug durch die Innenstadt kam es zur großen Kundgebung vor dem Schloss, bei der neben anderen RednerInnen Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth (SPD) zu einem sichtbaren Eintreten für eine bunte Stadt aufrief.

Jusos beschäftigen sich zu ihrer Jahresauftaktsitzung 2015 mit der Flüchtlingsthematik

Als thematischen Schwerpunkt für ihre Auftaktsitzung 2015 haben die Jusos Braunschweig mit der Flüchtlingspolitik eines der aktuellsten, brisantesten und wichtigsten Themen ausgewählt. Mit den geladenen Gästen Tanja Pantazis und Oliver Scheichl diskutierten die Jusos in einer munteren Diskussion über wichtige Bereiche von Drittstaatenregelung bis hin zu Pegida-Demonstrationen.

Jusos Braunschweig verurteilen das Attentat auf das französische Satire-Magazin Charlie Hebdo!

Die Jusos Braunschweig verurteilen das heutige Attentat in Paris. Der stellvertretende Vorsitzende Peter Senftleben sagt dazu: “Humor kann gut sein oder schlecht. Man kann darüber lachen oder darüber schimpfen und ihn ablehnen. In schlimmen Fällen einer Volksverhetzung kann man auch Rechtswege ausschöpfen. Was wir jedoch nicht wollen, ist eine Einschränkung des Humors, der unter die Presse- und Meinungsfreiheit fällt.“

Infostand zum Welt-Aids-Tag 2014 – „Gemeinsam Aufklärung betreiben“

Am 29. November 2014 sammelten die Jusos im Rahmen ihres jährlichen Infostandes zum Welt-Aids-Tag, der jedes Jahr am 1. Dezember stattfindet, Spenden für die Braunschweiger Aids-Hilfe. Dabei machten die Jusos ihr Jahr komplett: Die vergangenen 365 Tage, beginnend mit ihrem Infostand am 30. November des Vorjahres 2013, sammelten die Jusos auf jeder ihrer Veranstaltungen regelmäßig Spendenbeiträge.

Jusos beschäftigen sich mit möglichen Reformen in der Arbeitswelt

Am vergangenen Mittwoch haben sich die Jusos auf ihrer Projektauftaktsitzung zum Thema „Arbeit & Wirtschaft“ mit zukünftigen Reformen in der Arbeitsmarktpolitik auseinandergesetzt. Schwerpunkt hierbei waren die Themen „Inklusion in der Arbeitswelt“, „Allgemeine Arbeitszeitverkürzungen“ sowie „Politisches Streikrecht in der Bundesrepublik“.