Elena Peusch

Hallo, ich heiße Elena und bin 19 Jahre alt. Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und werde jetzt Kunst- und Medienwissenschaften an der HBK und an der TU studieren.
In vielen Gesprächen und Diskussionen ist mir aufgefallen, wie unzufrieden viele Menschen sind.
Seien es die Preise für Kultureinrichtungen, eine zu schlechte Anbindung an Braunschweig von den
umliegenden Dörfern oder auch ganz allgemeine Dinge, die Deutschland und Europa betreffen.
Ich will Ideen einbringen und den Menschen zeigen, dass politische Enthaltsamkeit nicht dazu
beiträgt, dass ihre Anliegen gehört werden.
Mir persönlich liegt Gerechtigkeit sehr am Herzen. Soziale Gerechtigkeit, dass jeder einen Beruf
erlernen kann, der ihm persönlich zusagt und wo die persönlichen Fähigkeiten gegeben sind,
unabhängig vom Elternhaus. Bildungsgerechtigkeit, die dem einhergeht. Genügend
Nachmittagsbetreuung für Kinder, bezahlbare Freizeitangebote und die Stärkung von Frauenrechten.
Wie kann es sein, dass ein Grundschulhort weniger als 20 Plätze hat, wo sollen die Kinder nach der
Schule bleiben? Dass eine Stunde Klavierunterricht für viele Eltern unbezahlbar ist und manche
Lehrer den Eltern beim Wechsel des Kindes auf die weiterführende Schule nicht zur Seite stehen. All
diese Dinge sind nicht gerecht, tragen dazu bei, dass eine Mutter nicht Vollzeit arbeiten kann, Kinder
ausgeschlossen werden und nie ihr volles Potential ausschöpfen können. Ebenso gibt es in unserer
Gesellschaft immer noch zu viel Kritik gegenüber Frauen, was ihr Handeln, ihre Art oder ihr Aussehen
betrifft. All diese Dinge sollten überdacht werden.